AirMex Absauganlagen für Industrie und Handwerk!

Welches Material soll abgesaugt werden?



Welche Art von Absauganlage benötigen Sie?






Ihre  Vorteile mit einer AirMex Absauganlage:

 Keine aufwendigen Umbauarbeiten & geringe Investition

✓ In Deutschland hergestellte oder geprüfte Absauganlagen

 Zuverlässige Absauganlagen gegen jegliche Partikel in der Luft

 Absaugungen entwickelt für industrielle Anwendungen

✓ Hochwertige Absauganlagen und geprüfte Filter nach DIN und ISO

 Deutliche Reduzierung der Reinigungskosten in Ihrem Unternehmen

 Saubere Raumluft – gesündere Mitarbeiter*innen & staubfreie Produktionen

 Beratung, Planung, Lieferung, Montage, Filterwechsel und Service aus einer Hand

Eine AirMex Absauganlage filtert z.B. Rauch, Staub, Feinstaub, Farbnebel, Späne, Gerüche, Dämpfe oder Ölnebel und sorgt somit für einen partikelfreien Arbeitsplatz. Die geprüften und genormten Filter unserer Absauganlagen passen wir individuell an Ihre jeweiligen Anforderungen an. So erhalten Sie für jeden Staub, Rauch oder Ölnebel die passende Absauganlage zur Punkt- oder Flächenabsaugung. Zu unserem umfangreichen Angebot gehören Absauganlagen, Industriestaubsauger, Absaugarme und Ölnebelabscheider, genauso wie Absaugwände oder Anlagen zur Schweißrauch- und Lötrauchabsaugung.


Was Sie bei AirMex erhalten:

 

✓ Professionelle Beratung

✓ Unverbindliche Angebote

✓ 100% Individuelle Absauglösungen

 Für Industrie, Handwerk und Gewerbe

✓ Auf Wunsch inklusive Montage und Service


Sind Sie an unseren Absauganlagen interessiert?

Dann senden Sie uns jetzt schnell und unverbindlich eine Nachricht. Wir bearbeiten Ihre Anfrage umgehend und erstellen mit Ihnen gemeinsam mit die geeignete Absauglösung!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Wie funktioniert eine Absauganlage?

Der Aufbau einer Absauganlage kann stark variieren. Grundsätzlich verfügt jede Absauganlage über einen Motor, welcher einen starken Unterdruck erzeugt und so staubige, ölige oder verschmutzte Luft ansaugt. Die angesaugte Luft wird durch verschiedenste Filter in der Absauganlage bis zu 99,995% gereinigt. In der Regel wird die gereinigte Luft zurück in den Raum geführt. Es gibt zudem Absauganlagen, etwa Ölnebelabscheider, welche direkt an Maschinen angeschlossenen werden können. Andere Absauganlagen sind mobil im Raum beweglich, hängen an der Decke oder sind zentral im Gebäude installiert. Einige Absauganlagen saugen die Luft in unmittelbarer Nähe des Produktionsprozesses über einen Absaugarm oder einen Absaugschlauch an. Solche Absauganlagen nennt man "Punktabsaugungen". Andere Absauganlagen wälzen die Raumluft - ähnlich einer Klimaanlage - mehrmals stündlich um und filtern so die gesamte Luft eines Raumes auf Dauer. AirMex bietet Ihnen hochwertige Absauganlagen sämtlicher Anwendungsbereiche und Einsatzfelder an!

Was ist eine Punktabsaugung?

Eine punktuelle Absauganlage (oder auch Punktabsaugung) verfügt über einen Absaugarm mit Absaughaube zur Erfassung schwebender Partikel am Entstehungsort. Oftmals wird eine punktuelle Absauganlage direkt im Produktionsprozess beim Schleifen, Fräsen, Bohren oder Lackieren eingesetzt. Es können schwebende Partikel wie Staub, Rauch, Späne, Feinstaub, Ölnebel, Emulsionen, Gase, Gerüche oder Farbnebel vom Absaugarm erfasst werden. Die angesaugte Luft wird in der Absauganlage durch verschiedene Filterstufen, wie Ölnebelfilter, HEPA-Feinstaubfilter oder Aktivkohlefilter gereinigt und in den Raum zurückgeführt. Die Absauganlagen sind dabei oftmals mobil einsetzbar und frei in Raum beweglich. Teilweise werden die punktuelle Absauganlagen auch stationär aufgestellt. Dabei wird der Absaugarm fest installiert, beispielweise über einer Werkbank. Der kraftvolle Motor der Punktabsaugung lässt einen starken Unterdruck an der Absaughaube entstehen. Je nach Absauganlage, können schwebenden Partikel in einem Radius von 10 cm bis zu 50 cm angesaugt werden. Das bedeutet, die Absaughaube der Absauganlage sollte möglichst nah am Entstehungsort des schwebenden Materials aufgestellt werden.

Wer benötigt eine Absauganlage?

Eine Absauganlage ist immer dann nötig wenn in einem Raum, in einer Halle oder in einer Maschine schwebende Partikel auftreten, welche abgesaugt werden sollen. Falls Sie also beispielsweise in Ihrer Produktionsstätte, Lagerhalle, Schweißerei, Schreinerei, Werkstatt, CNC-Maschine oder bei Schleifarbeiten, Schneidarbeiten und Lackierarbeiten über eine unreine, verschmutzte Luft klagen, empfiehlt sich stets eine Absauganlage. Mit einer AirMex Absauganlage mit offiziell geprüften Filtern für jeden Anwendungsbereich können Sie bis zu 99,995% der Partikel aus der angesaugten Luft entfernen. Zu unseren Kunden zählen unter anderem: Automobilbau, Maschinenbau, Metallbau, Holzverarbeitung, Betonwerke, Luft- und Raumfahrt, Militär, Ämter und Behörden, Lackierereien, Handelsbetriebe, Handwerksbetriebe, das Bau-Gewerbe, Lebensmittelproduktionen, Pharma- und Chemiebetriebe und vieles mehr! Oftmals ist eine Absauganlage bei einer hohen Partikel-/ oder  Staubbelastung sogar gesetzlich vorgeschrieben! Eine AirMex Absauganlage kann mit entsprechend geprüften Filtern ausgestattet werden und die partikelreiche Luft punktuell absaugen und filtern oder auch die gesamte Raumluft durch Umwälzen reinigen!

Wann benötigt man eine Absauganlage mit hohem Luftvolumenstrom?

Sind die Partikel, die mithilfe einer Absauganlage abgesaugt werden sollen schwebend, dann eignen sich Geräte mit hohem Luftvolumenstrom (in m³) sowie einem breiten Ansaugrohr (100-200 mm). Damit können größere Luftmengen mit weniger Saugdruck durch einen breiten Ansaugtrichter erfasst werden (Staubabscheider). Stäube die nicht schweben, können besser mit Hockvakuumgeräten/Unterdruck erfasst werden. Hier wird eine kleinere Luftmenge als bei einer üblichen Absauganlage erfasst. Durch einen dünneren Ansaugschlauch (40-50 mm) wird gleichzeitig ein stärkerer Saugdruck (Unterdruck) erzeugt, so dass diese Stäube besser aufgenommen werden können.

Welche Materialien kann eine Absauganlage filtern?

Eine Absauganlage kann grundsätzlich sämtliche schwebenden Materialien absaugen und filtern. AirMex Absauganlagen bietet Ihnen unter anderem Absauganlagen für folgende Materialien an: grober Schmutz, Staub, Feinstaub, explosiver Staub, toxischer Staub, Sand, Asche, Ruß, Späne, Holzspäne, Metallspäne, Kunststoffspäne, Ölnebel, Emulsionsnebel, Rauchpartikel, Mikroorganismen, Schweißrauch, Lötrauch, Gase, Gerüche, Farbnebel, Lackiernebel und vieles mehr! Es gilt zu beachten, dass die Absauganlage für das jeweilige Material entwickelt wurde und zudem über die passenden Filter verfügen sollte. Lassen Sie sich bei der Wahl der passenden Absauganlage und erforderlichen Filter von unseren Expert*innen beraten!

Welche Filter werden bei einer Absauganlage verwendet?

Häufig werden Filter verschiedener Filterklassen hintereinander geschaltet, um die Lebensdauer der einzelnen Filterstufen zu erhöhen. Eine Vorabscheidung grober Partikel dient der Schonung der nachfolgenden feinporigen Filter. Wir bieten Ihnen offiziell geprüfte und genormte Filter nach höchsten gegeben Standards (EN ISO 16890) an. Für schwebenden Grobstaub, Späne, Sand oder sehr große Mengen Staub benötigt man oftmals einen G3-Filter, welcher als Vorfilter dient. Gewöhnlicher Staub und feinere Partikel werden zuverlässig von einem nachfolgenden G4-Filter erfasst. Für feinste Partikel, Feinstaub, toxische Materialien und Rauch verwendet man in einer Absauganlage einen F7-Feinstaubfilter oder einen H14 HEPA-Feinstaubfilter der Filterklasse H. Dieser scheidet nach der Europäischen Norm EN 1822-1:2009  / EN ISO 16890 bis zu 99,995 % der angesaugten Partikel ab und ist in Arbeitsbereichen mit hoher Feinstaubbelastung gesetzlich vorgeschrieben. Für Ölnebel und Emulsionen empfiehlt sich in einer Absauganlage ein Alugestrick-Filter und ein F7-Ölnebelfilter. Diese können die feuchten Partikel aus der angesaugten Luft wirksam filtern. Eine Absauganlage für Farbnebel oder Lackiernebel kann mit einem G3-Farbnebelfilter in Verbindung mit weiteren feineren Filtern ausgestattet werden. Bei Gasen und Gerüchen wird meist ein Aktivkohlefilter verwendet. Dieser bindet in seiner riesigen Oberfläche wirksam die Geruchs- und Gasmoleküle. Eine ATEX-Absauganlage mit Ex-Schutz sollte über antitstatische Filter verfügen, welche das Risiko einer gefährlichen Funkenbildung minimieren. Lassen Sie sich bei der Wahl der passenden Filter für Ihre Absauganlage von unseren Expert*innen beraten!

Welche Staubarten können von einer Absauganlage erfasst werden?

Es können in der Regel alle Arten von Staub und Rauch erfasst werden, die bei der Bearbeitung von Materialien entstehen. Für die wirksame Abscheidung der Partikel ist neben der passenden Absauganlage die Auswahl der richtigen Filter entscheidend. Hier beraten Sie unsere Expert*innen gerne. Staub setzt sich aus schwebenden und nicht schwebenden, sogenannten abgesetzten Partikeln zusammen. Die für das menschliche Auge nicht sichtbaren Partikel bewegen sich meist im Feinstaubbereich. Schwebende Partikel bleiben permanent in der Luft und können daher leichter mit eingeatmet werden. Zur Filterung lungengängigen Feinstaubes werden Schwebstofffilter (HEPA-Filter) eingesetzt. Diese sind so genannte Sättigungsfilter und werden von Zeit zu Zeit ausgetauscht. Für schwebende Partikel benötigt man eine Absauganlage zum Absaugen der Partikel aus der Luft. Für nicht schwebende Partikel benötigt man einen sogenannten Industriesauger zur Absaugung von Oberflächen und Böden. AirMex bietet Ihnen sowohl passende Absauganlagen, als auch Industriesauger an. 

Wie funktioniert eine Absauganlage für Ölnebel und Emulsionen?

AirMex bietet Ihnen spezielle Absauganlagen für feuchte Partikel in der Luft an. Ölnebelabscheider Absauganlagen eignen sich bestens für Ölnebel und Emulsionen. Eine Ölnebelabscheider Absauganlage kann frei im Raum aufgestellt oder direkt an eine Maschine angeschlossen werden. Eine solche Absauganlage arbeitet in der Regel mit Filtern, die zur Abscheidung von Aerosolen (flüssige Kleinstpartikel in der Luft) sehr gut geeignet sind. Oftmals verfügt ein Absauganlage für Ölnebel über eine eingebaute Zentrifuge, die das Öl aus der angesaugten Luft trennt. Die Absauganlage ist meist mit einem Ölablass zur Wiederverwendung oder Entsorgung der Flüssigkeit ausgestattet. Die gefilterte Luft wird entweder in den Arbeitsbereich zurückgeführt oder nach außen geleitet. Aus Gründen der Energieeffizienz ist eine Luftrückführung für eine Absauganlage sinnvoller, da so keine Wärme verloren geht.

Wie kann eine Absauganlage Gase und Gerüche absaugen?

Eine Absauganlage für Gase oder Gerüche besitzt fast immer einen Aktivkohlefilter. Aktivkohle ähnelt unter dem Mikroskop der Form eines porösen Schwammes. Dieser feinkörniger Kohlenstoff besitzt eine extrem große Oberfläche. Ein einziges Gramm Aktivkohle besitzt etwa eine Oberfläche von einem Quadratkilometer (1 km²) bzw. 1000 Quadratmeter (1000 m²). AirMex Absauganlagen für Gase und Gerüche werden beispielsweise mit 10kg schweren Aktivkohlefiltern ausgestattet. Die Oberfläche der Aktivkohle in einer solchen Absauganlage beträgt zum Beispiel 10.000 Quadratkilometer (10.000 km²). Das entspricht in etwa der Oberfläche der Insel Hawaii oder 125 mal der Fläche des Chiemsees. Die Gerüchsmoleküle und Gase werden in der riesigen Oberfläche der Aktivkohle gebunden und wirksam aus der abgesaugten Raumluft entfernt. Durch eine AirMex Absauganlage mit Aktivkohle vermindert sich die Geruchs- und Gasbelastung in Ihrem Unternehmen deutlich.

Was ist eine ATEX - Absauganlage?

ATEX bedeutet ATmosphère EXplosible (explosionsfähige Atmosphäre). Hiermit ist die EU-Richtlinie gemeint, die unter ATEX 137 die Anforderungen an Arbeitsbereiche und Betreiber festlegt, sowie mit ATEX 95 die Richtlinie für  im Umgang mit explosionsfähigen Stoffen. Die ATEX-Richtlinie unterscheidet folgende Zonen-Kategorien für Staub: (Zone 20, 21 und 22), für Gas: (Zone 0, 1 und 2). In erster Linie geht es hier, darum, die Explosionsgefahr bei der Be- und Verarbeitung explosionsgefährdeter Stoffe/Gase zu reduzieren. Wird ein Arbeitsbereich als ex-geschützt definiert und entsprechend umgerüstet, dann müssen die jeweiligen ATEX Absauganlagen in diesem Bereich auch über einen Ex-Schutz verfügen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass in ex-geschützten Bereichen in der Regel alle elektrischen Geräte und Werkzeuge über einen Ex-Schutz verfügen müssen und nicht nur die ATEX Absauganlage. Lassen Sie sich von unseren Expert*innen zum Thema ATEX Absauganlage umfassend beraten!


Weitere AirMex Produkte: